• Phone: +7 (911) 709 06 60
  • info@personal-razvitie.com
Stay Connected:

Standardisierte Stellenbeschreibung – kein standardisierter Mensch

Parallele Welt

Parallele Welt - Stellenbeschreibung als Grundlage der Mitarbeiterbeurteilung in Russland - russische UnternehmenIn vielen russischen Unternehmen existieren bis jetzt noch zwei Parallelwelten bezüglich der Arbeitspflichten der Mitarbeiter. Die eine Welt ist das, womit sich der Mitarbeiter wirklich beschäftigt, und die andere – parallele Welt – ist das, was in seiner Stellenbeschreibung steht.  Die Stellenbeschreibungen verlangt der Gesetztgeber und prüft die Arbeitskommission in Russland. Daher gibt es sie immer.  Man nimmt sie aus dem Internet und heftet sie zum Schein an. Der reelle Beschäftigungsbereich kann stark von dem Geschriebenen abweichen.   Dazu kommt, dass fast jede Standardstellenbeschreibung  sehr schwammige Formulierungen hat, aus denen schwer zu verstehen ist, was konkret damit gemeint ist.  Diese Erscheinung hat viele Folgen. Willkürliche Mitarbeiterbeurteilung abhängend von der persönlichen Sympathie des Bosses oder Schwierigkeiten bei der Kündigung für die Nichterfüllung der Arbeitspflichten – sind nur wenige von allen.

Pflichterfüllung ist tägliches Heldentum ohne Ordensverleihung“ Werner Krauss, deutscher Kammerschauspieler

Unternehmen als System

Im Idealfall  müssen alle Stellenbeschreibungen individuell entwickelt werden, nämlich streng folgend dem Prinzip der Teilung des Endproduktes der Organisation in den einzelnen Abschnitten seiner Erschaffung. Hier ist nützlich das Geschäftsprozess-Engineering.  Es reicht bereits, wenn die Betriebsprozesse mindestens auf der Ebene der Abteilungen, Arbeitsgruppen oder Teams beschrieben sind.  Die weitere Teilung kann man in den Verantwortungsbereich der Leiter dieser administrativen Einheiten übergeben. Aus den genau beschriebenen Prozessen ist dann sehr leicht eine reelle Stellenbeschreibung abzuleiten.

Stellenbeschreibung als Maßstab der Mitarbeiterbeurteilung

Auf der Grundlage einer reelen Stellenbeschreibung ist eine gerechte und ehrliche Mitarbeiterbeurteilung möglich, die intrinsische Motivation fördert. Zur reelen Stellenbeschreibung kann man hinzufügen die Vereinbarung bezüglich der Erreichung der konkreten Ziele bezüglich der einzelnen Punkte der Stellenbeschreibung. Diese Vorgehensweise stimuliert das Unternehmen zum kontinuierlichen Verbesserungsprozess.  Zum Beispiel kann der Werkzeugmaschinenbediener einen Punkt in solcher Vereinbarung bezüglich des Produktqualtität haben – Ausschussquote etc, und der Vertriebsmitarbeiter Umsatzziele, Anzahl der neuen Kunden etc in seinem Bereich, der in der Stellenbeschreibung festgehalten ist. Solche Zielvereinbarungen können auch als Prämiengrundlage dienen. Gerechtigkeit und Transparenz der Leistungsbeurteilung sind „Zucker“ für gewissenhafte Mitarbeiter und „Peitsche“ für  Nachlässige. Bei diesem Ansatz beurteilen wir nicht den Menschen – wir beurteilen seine Arbeitsergebnisse. Weder mehr, noch weniger, absolut neutral. Richtige und adäquate Leistungsbeurteilung der Mitarbeiter ist die Grundlage für alle weiteren Aktivitäten, solcher wie Karriereplanung, Notwendigkeit der Weiterbildung, Stärkenidentifizierung. Diese Momente werden oft in Russland von den Geschäftsleuten nicht besonders beachtet.

Russisches Unternehmen – Orientierung an die Stärken

Jede Führungskraft muss in der Lage sein, sich die Stärken eigener Mitarbeiter durch die Orientierung an die konkreten Ergebnisse ihrer Tätigkeit zu merken. Zumindest ein mal pro Jahr soll die Führungskraft sich Zeit nehmen und die Ergebnisse der Mitarbeiterleistung in einem neutralen Gespräch zu diskutieren – loben und danken für gute Leistung sowie höflich und gutmutig die Momente aufzeigen, wo eine Verbesserung notwendig ist. Identifikation der Stärken der Mitarbeiter ist eine der wichtigsten Bestandteile in der Personalentwicklung in Russland.

Russisches Unternehmen – keine Standardmenschen

Jede Stellenbeschreibung im Unternehmen über dem hierarchischen Durchschnitt benötigt nach einer gewissen Zeit eine Anpassung an den bestehenden Mitarbeiter.

Mit der Zeit versteht man, was diesem jeweiligen Menschen einfacher fällt und was schwieriger. Damit ist, natürlich, Umverteilung der Aufgaben im Kollektiv gemeint. Wie Sie sehen, adäquate Stellenbeschreibung ist die Basis für alle weiteren Aktivitäten mit Personal. Die parallele Welt muss weg. Das ganze Geschehen muss nur in einer und reelen Welt erfolgen. Das ganze Geschehen hat Folgen und Konsequenzen.

Der im Endeffekt Non-Standard-Mensch passt sich teilweise der Stellenbeschreibung an und die Stellenbeschreibung passt sich ihm an.